Sommerferienprogramm auf dem Bauernhof

In diesen Sommerferien findet in der zweiten Woche unser bewährtes Ferienprogramm statt.

Es sind nur noch wenige Plätze frei, unsere Gruppe wird maximal 10 Kinder groß.

Folgendes Programm erwartet uns:

Wie immer helfen die Kinder bei der täglichen Tierversorgung. Zum Beispiel stehen Eier sammeln, Schafe füttern und Schweine treiben auf dem Programm. Bei allen Besuchen auf den Wiesen gibt es Zeit zum Verweilen und Streicheln, auch zwischen Ziegen, Lämmern und Eseln.

Der Besuch im Wald kommt bestimmt auch nicht zu kurz: wir bauen Staudämme am Bach, machen Schnitzeljagden, basteln mit Naturmaterialien oder spielen Tannenzapfenweitwurf.

Dann ernten wir im Gemüsegarten, kochen unter freiem Himmel (natürlich nur biologisch) und zwischendurch gibt es auch genügend Zeit zum Toben und frei Spielen.

Herzlich willkommen!


Allgemeine Informationen

Wann:

Sommerferien 2017

In der 2. Woche vom 24. - 28. Juli 2017

Täglich von 9.30 - 15.30 Uhr.

 

Max. Gruppengröße: (bei einer Betreuungsperson)

10 Kinder, daher bitte rasch anmelden.

 

Altersempfehlung: 6-11 Jahre


Kosten: 125 € pro Kind für fünf Tage, inkl. Materialien und einer biologisch-vollwertigen Mittagsmahlzeit. Buchungen einzelner Tage nur auf Nachfrage.

 

Hinweis: Es gibt pro Tag nur eine Mahlzeit am Mittag, bitte bereiten Sie daher auch einen Pausensnack für Ihr Kind vor. Das Leitungswasser vom Klefhof ist ausgezeichnetes Trinkwasser, bei Bedarf anderer Getränke bringen Sie diese bitte auch mit.

 

Wichtig: Bauernhofkompatible Kleidung und Gummistiefel oder feste Schuhe sind von Vorteil! Auch bei heissem Sommerwetter ist festes Schuhwerk notwendig. Eventuell auch Wechselkleidung.


Wer begleitet die Kinder:

Johanna Pohlmann, Kunsttherapeutin, seit 2012 Naturpädagogin auf dem Klefhof und zweifache Mutter. 

 

Anmeldungen bitte per Email an joh.pohlmann(at)gmail.com

oder per Telefon: 02207-9621337 oder 02207-706685 (direkt auf dem Klefhof)

Hautnaher Tierkontakt

"Leise und langsam" will geübt sein - dann verlieren auch die Tiere ihre Scheu!